Tessiner-Risotto mit caramelisiertem Chicorée

Ascona einfach bitte! Was hier zwischen Berg und See gedeiht ist schlicht «fantastico!». Kombiniert mit etwas bitter-süssem Chicorée, Baumnüssen und Ziegenkäse entsteht etwas «molto bene!».

«Buon appetito!» mit diesem Risotto-Rezept von Gahni.

Was brauchst Du?

  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 300 g Riso Nostrano Risotto Lotto Ticinese
  • 1/2 TL Salz
  • 3 dl Weisswein (heiss)
  • 8 dl Wasser
  • 110 g Gitzi Traum (Geissmilch Weichkäse mit Asche) (Odermatt Käserei Dallenwil)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Honig (Bergblütenhonig Imkerei Greber Frutigen)
  • 2 Chicorée
  • 1/4 TL Salz
  • 100 g Baumnüsse (Nuss-Baumschule Gubler)

So haben wir es gemacht:

Zwiebel fein hacken, Knoblauch dazu pressen, Butter in einem Topf warm werden lassen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten.

Reis beigeben, ca. 2 Min. mitdünsten, salzen, mit Weisswein ablöschen und auf ca. die Hälfte reduzieren. Wasser nach und nach dazu giessen, so dass der Reis immer mit Wasser bedeckt ist. Ca. 18 Min. köcheln lassen, bis der Reis al dente ist.

Die Hälfte des Käses beigeben (vorsichtig unterheben).

Butter in einer Pfanne warm werden lassen. Honig darin auflösen, Chicorée längs vierteln, dem Honig beigeben, salzen. Unter gelegentlichem Wenden ca. 4 Min. dünsten.

Risotto auf einem Teller anrichten, Chicorée und restlichen Käse darauf verteilen. Baumnüsse grob hacken und darüber streuen.

Kochen | Rezepte | Rezept: Tessiner-Risotto mit im Berghonig caramelisiertem Chicorée