Capuns

Von vielen geliebt, jedoch nur von wenigen tatsächlich selber gekocht. Das sind Capuns. Ein Gericht mit Tradition. Doch was genau macht dieses Gericht so bekannt?

Ist es die Kombination von Trockenfleisch und feinster Bündner Bergminze? Oder sind die unzähligen Mythen über den Ursprung dieses Rezeptes der Grund für den Ruhm? Wir sind uns sicher: es muss der Geschmack sein.

Lass auch Du Dich verzaubern!

 

Und hier ein weiterer Hochgenuss aus dem Bündnerland:

Bündner-Nusstorte

Was brauchst Du?

  • 400 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 3 Eier
  • 2 dl Milch
  • 100 g Bündner Berg Grisoni (oder Landjäger), in Würfeli
  • 100 g Salsiz, in Würfeli
  • ½ Bund Petersilie gekraust, fein gehackt
  • ½ Bund Minze, fein gehackt
  • 30 Mangoldblätter, dicke Rippe entfernt
  • 2 dl Milch
  • 2 dl Gemüsebouillon
  • 50 g Bergkäse, gerieben

So haben wir es gemacht:

Mehl und Salz in die Schüssel einer Rührmaschine geben. Eier und Milch beigeben, auf kleiner Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten (ca. 2 Min.). Landjäger und alle Zutaten bis und mit Minze beigeben, gut mischen.

Mangoldblätter in siedendem Wasser kurz blanchieren und sofort in kaltem Wasser abschrecken. Auf einem Küchentuch ausbreiten und leicht antrocknen. Einen Löffel der Teigmasse auf ein Blatt geben und einpacken. Mit der restlichen Masse gleich verfahren und in eine Gratinform geben.

Milch und Bouillon verrühren und über die Capuns giessen. Käse darüber verteilen. Form mit Alufolie abdecken und im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 25 Min. backen. Folie entfernen und ca. 5 Min. fertig backen.