Bündner Nusstorte

Ein Klassiker aus der Südostschweiz: Die Bündner Nusstorte! Jede Bündner «Nona» hat wohl ihr eigenes Rezept.

Mutig stürzten wir uns ins Nusstorten-Abenteuer und haben uns selbst überrascht. Von jetzt an hast Du ein neues Lieblingsgebäck zum Sonntagskaffee.

Viel Spass beim Backen wünschen wir Dir!

Was brauchst Du?

  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 200 g kalte Butter, in Stücken
  • 150 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 250 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Honig
  • 250 g Vollrahm
  • 300 g Baumnusskerne, halbiert
  • 1 Eiweiss verklopft

So haben wir es gemacht:

Mehl, Salz, Butter und Zucker mit Hilfe der Hände zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Eine Mulde formen, Ei und Eigelb in die Mulde geben und die Masse vorsichtig zu einem Teig verarbeiten. Den Teig anschliessend in Folie einwickeln und für ca. 50 Min. kühlstellen.

Zucker, Wasser und Honig in einer Pfanne mischen und aufkochen. Auf mittlerer Stufe vorsichtig caramellisieren. Rahm beigeben, vorsichtig für ca. 3 Min. köcheln lassen. Nüsse beigeben, erneut aufkochen.

2/3 des Teiges in die mit Backpapier belegte und mit Butter gefettete Springform (Ø 24 cm) geben. Mit Hilfe der Finger auf dem Boden verteilen, an den Rändern einen ca. 4 cm hohen Rand formen. Nussmasse auf den Teig verteilen. Teigrand mit Eiweiss bestreichen. Restlichen Teig zu einer Fläche mit ca. 24 cm Durchmesser auswallen und auf die Masse legen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Im auf 170 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 50 Min. goldbraun backen.